Um schöne und weiße Zähne zu bekommen, muss es nicht jedes mal eine professionelle Zahnreinigung sein. Natürlich werden mit so einer Reinigung beim Zahnarzt deine Zähne am besten gereinigt, jedoch kannst du dir zwischendurch auch mit diesen 10 Tipps für weiße Zähne selbst helfen.

P.S. Meine Freundin Laura verschenkt während der Corona Zeit ihr Neues Buch „318 gesunde Rezepte für deine Traumfigur** “, um den Menschen eine kleine Freude zu machen.

Das Beste: Weil du jetzt ein Leser meines Blogs bist, zahlst du noch nicht ein mal Versandkosten dafür 🙂

==> JA, ich möchte das Buch jetzt kostenfrei erhalten!**

 

Tipp # 1:  Natron

Reines Natron* ist der Hauptbestandteil von Brause- und Backpulver und wirkt aufhellend für die Zähne. Alle zwei Wochen (nicht öfter) etwas Natron auf die Zahnbürste* geben und die Zähne damit schonend einreiben. Nach dem Einreiben keine säurehaltigen Lebensmittel essen, da Natron den Zahnschmelz angreifen kann.

 

Tipp # 2:  Backpulver

Backpulver* wirkt wie Natron, ist jedoch aggressiver. Hiervon etwas auf eine angefeuchtete Zahnbürste* geben und kreisend einreiben. Grundsätzlich wird jedoch davon abgeraten, regelmäßig Backpulver für das Aufhellen der Zähne zu verwenden, da es den Zahnschmelz beschädigt.

 

Tipp # 3:  Bananenschale

Die Bananenschale enthält viel Magnesium* und Kalium*. Diesen Mineralien wird nachgesagt, dass die eine bleichende Wirkung auf die Zähne haben. Einfach die Innenseite einer Bio-Bananenschale auf deinen Zähnen verreiben und die Bananenpaste eintrocknen lassen. Anschließend mit einer Zahnbürste* kreisend einreiben. Danach ausspülen.

 

Tipp # 4:  Erdbeeren

Die Fruchtsäure von Erdbeeren wirken für deine Zähne aufhellend. Dazu zerdrückst du die Erdbeeren und reibst mit dem Fruchtmus deine Zähne ein.

 

Tipp # 5: Zitronensaft

Auch der Fruchtsäure vom Zitronensaft wird eine aufhellende Wirkung nachgesagt. Hierzu zerdrückst du eine Zitrone und spülst mit dem Saft ca. 30 Sekunden lang deine Zähne. Anschließend spülst du deinen Mund gut mit Wasser aus. Jedoch solltest du Zitronensaft nicht zu oft verwenden, da die Säure deinen Zahnschmelz angreifen kann.

 

Tipp # 6: Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl* kann ich dir besonders empfehlen, da es extrem zahnschonend ist. Du kannst natürlich auch Olivenöl* oder Kokosöl* verwenden. Für die Reinigung nimmst du einen Esslöffel voll Öl und ziehst es durch deine Zähne.

Anschließend spuckst du es aus und reinigst deine Zähne mit einer gewöhnlichen Zahnpasta. Dadurch werden Zahnbeläge beseitigt – deine gelben Zähne werden nach und nach weißer. Außerdem ist das Ölziehen sehr gesund: Bakterien und Keime werden gebunden, Zahnfleischbluten lässt nach. So kannst du ganz einfach Karies und Parodontose vermeiden.

 

Tipp # 7: Salbei

Salbei ist nicht nur eine wunderbare Heilpflanze (hilft z. B. bei Erkältungskrankheiten, Verdauungsproblemen und Hautentzündungen) sondern wirkt auch für deine Zähne aufhellend: Hierzu nimmst du du ein paar frische Salbeiblätter* und zerkaust sie.

Die Inhaltsstoffe reinigen deine Zähne und pflegen dein Zahnfleisch. Noch ein Vorteil: Du hast einen guten und frischen Atem.

 

Tipp # 8:  Aktivkohle

Mit Aktivkohle* kannst du deine Zähne ganz schnell aufhellen. Die Kohle wirkt wie ein feines Schleifpapier. So werden deine Verfärbungen einfach weggeschliffen. Doch Vorsicht! Nicht zu oft verwenden, da dein Zahnschmelz mit abgetragen wird.

 

Tipp # 9:  Zahncreme mit kleinen Putzkörpern

Es gibt auch Zahncreme* mit feinen Putzkörpern, die automatisch beim Zähneputzen bei längerem Gebrauch für weißere Zähne sorgen. Die feinen Putzpartikel haben jedoch bei Weitem nicht die abschleifende Wirkung wie Aktivkohle, sie sind dadurch jedoch zahnschonender.

 

Tipp #10:  Kräftiger Lippenstift

Sollten die Tipps bei dir nicht wirken, hilft auch die Verwendung von einem kräftigen Lippenstift*. Durch den starken Farbkontrast zwischen den Lippen und deinen Zähnen sehen diese sofort heller aus.

 

Und so kannst du die Verfärbungen deiner Zähne vermeiden:

  • Verzichte künftig möglichst auf Kaffee und schwarzen Tee. Die darin enthaltenen Gerbstoffe sind für die Verfärbung verantwortlich.
  • Putze mindestens zweimal täglich deine Zähne für wenigstens zwei Minuten.
  • Vermeide so viel Zucker wie möglich. Zucker greift deinen Zahnschmelz an. Je rauher deine Zähne dadurch werden, umso anfälliger sind sie für Verfärbungen. Ernähre dich künftig gesünder und bewusster. Zu dem Thema gesunde Ernährung kann ich dir gerne meinen weiteren Beitrag “Gesunder Körper – 10 wichtige Ernährungstipps” empfehlen.
  • Rauchen ist nicht nur ungesund, es macht auch deine Zähne gelb. Also höre am besten gleich damit auf.
  • Benutze täglich Zahnseide* oder Interdentalbürsten*, um deine Zähne gründlich zu reinigen.

 

Werbung**: Du möchtest gerne erfolgreich abnehmen? Zu diesem Thema empfehle ich dir unbedingt meinen Artikel „Intervallfasten – so nimmst du erfolgreich ab“Hier werden dir alle Einzelheiten über das erfolgreiche Fasten erklärt. (Einfach auf diesen Text klicken)

Wenn dir mein Beitrag “10 Tipps für weiße Zähne” gefällt, freue ich mich sehr, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst. Vielen Dank!

Geschenk für alle Besucher von Pinterest!

Exklusiv für unsere Leser von Pinterest verschenken wir das Buch “Die Fettverbrenner Formel**“.

Du hast richtig gehört.

Normalerweise kostet es 29,99€, aber durch uns hast du die Möglichkeit, es für 0€ abzustauben. Klicke einfach auf den Button und lasse es dir kostenlos zusenden: