Verkatert: Nach einer durchzechten Nacht mit viel Alkohol ist der nächste Morgen oft eine regelrechte Qual. Du wachst mit einem heftigen Brummschädel auf und fühlst dich einfach extrem unwohl. Doch gegen einen Kater gibt es wirkungsvolle Gegenmittel, die sofort helfen. Dass das auch ohne Kopfschmerztablette klappt, zeigen diese 10 Anti-Kater-Tipps, die dir sofort eine angenehme Linderung verschaffen – so bist du schnell wieder fit.

P.S. Meine Freundin Laura verschenkt während der Corona Zeit ihr Neues Buch „318 gesunde Rezepte für deine Traumfigur** “, um den Menschen eine kleine Freude zu machen.

Das Beste: Weil du jetzt ein Leser meines Blogs bist, zahlst du noch nicht ein mal Versandkosten dafür 🙂

==> JA, ich möchte das Buch jetzt kostenfrei erhalten!**

 

1. Lauwarm duschen

 

Der erste Gang am Morgen führt ins Bad – und da natürlich zuerst in die Dusche, in welcher du dich lauwarm abbraust. Nimm dazu ein Duschgel* mit belebenden Aromen wie zum Beispiel Limette, Lavendel oder Rosmarin. Sie sorgen für eine angenehme Frische. Während dem Duschen stellst du das Wasser auf kalt, dann wieder lauwarm. So kommt dein Kreislauf wieder ordentlich in Schwung.

 

2. Viel Wasser trinken

Nachdem du in der letzten Nacht durch den vielen Alkohol viele deiner wichtigen Mineralstoffe verloren hast, ist es nun wichtig, deine Depots wieder aufzufüllen. Am besten eignet sich dazu viel Wasser ohne Kohlesäure oder Saftschorlen. 2 Liter Wasser solltest du grundsätzlich täglich trinken. Ein kräftiger Kaffee mit Zitrone ist ein Geheimtipp gegen starke Kopfschmerzen.

 

3. Das richtige essen

Am Morgen eignet sich am besten ein gesundes Müsli mit Honig. Mit verschiedenen Früchten, Nüssen und Getreideflocken gibst du deinem Körper ordentlich Energie und Vitamine zurück. Zudem fördert der Honig den Abbau des Alkohols. Weiterhin empfehle ich dir, etwas salziges zu essen. Mit Salz gleichst du deinen Nährstoffverlust wieder aus. Ein Boullion*, roher Hering oder auch Salzgebäck geben dir ordentlich Nachschub an Salz.

 

4. Bewegung an der frischen Luft

Ein ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft macht deinen alkoholisierten Kopf wieder frei. Auch wenn du keine große Lust hast, mit Brummschädel aus dem Haus zu gehen, solltest dich dazu zwingen: die frische Luft und leichte Bewegung bringen deinen Kreislauf in Schwung und fördern den Stoffwechsel – so wird dein Alkoholgehalt im Blut  schneller abgebaut.

 

5. Pfefferminzöl verwenden

Pfefferminzöl* kann die Wirkungen der Schmerz-Nerven-Botenstoffe Serotonin und Substanz-P hemmen. Die beiden Substanzen spielen bei der Entstehung von Kopfschmerzen eine entscheidende Rolle. Reibe also etwas Pfefferminzöl auf deine Stirn und deine Schläfe und du bemerkst sofort eine wohltuende kühlende Wirkung. Wiederhole die Anwendung jeweils nach 15 Minuten zweimal.

 

6. Viel schlafen

Die gute Nachricht: Schlafe dich jetzt erst einmal richtig aus! Dein Körper braucht jetzt die Zeit zur Regeneration. Das solltest du ausgiebig tun, jedoch nicht den ganzen Tag. Nach spätestens acht Stunden solltest du aufstehen, auch wenn’s schwer fällt, um deinen Kreislauf wieder anzukurbeln.

 

7. Ingwer gegen die Übelkeit

Wenn dir so richtig übel ist, mixe dir einen frischen Ingwertee. Dazu schneidest du den Ingwer in kleine Würfel und übergießt diese mit heißem Wasser. Der Tee schmeckt noch besser, wenn du eine Scheibe Zitrone hinzufügst. Ingwer regt die Produktion der Magensäure an und wirkt sehr gut gegen Übelkeit und Sodbrennen. (Zum Thema Sodbrennen empfehle ich dir auch meinen anderen Artikel “4 Tipps gegen Sodbrennen”) .Weiterhin wirkt Ingwer auch beruhigend auf dein Nervensystem. Hast du keinen frischen Ingwer zuhause, kannst du auch einen fertigen Ingwertee* verwenden.

 

8. Mineralstoffe und Vitamine

Um deinen Körper jetzt wieder ordentlich mit Mineralstoffen und Vitaminen zu versorgen, solltest du viel Obst und Gemüse essen. Aber das solltest du ja sowieso täglich tun. Das Vitamin C in vielen Obstsorten (z. b. Apfel, Zitrone, Grapefruit, Erdbeere, schwarze Johannisbeere, Kiwi) hilft bei der Entgiftung deiner Leber.

 

9. Kalter Waschlappen

Bei starken Kopfschmerzen hilft dir ein kühler Waschlappen. Lege einen Waschlappen auf deinen Nacken und deine Stirn und schließe deine Augen, um dich zu entspannen. Alternativ kannst du auch gleich deinen ganzen Kopf unter kaltes Wasser halten.

 

10. Vermeide Zucker!

Ein leckeres Marmeladebrot oder Schokoladencreme am Morgen nach der durchzechten Nacht? Lieber nicht! Denn Zucker verschlimmert deinen Kater! Bei Fruktose (z. b. im Honig) sieht das anders aus. Fruktose fördert den Alkoholabbau im Blut. (siehe Tipp Nr. 3)

Befolge einfach einen oder mehrere dieser Tipps und ist dein Kater Geschichte. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn dir mein Artikel “Verkatert – 10 Hausmittel, die jetzt schnell helfen” gefällt, freue ich mich sehr, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst. So gibst du weiteren Menschen die Möglichkeit, sich schnell von ihrem Kater zu befreien. Vielen Dank!

Werbung**: Du möchtest gerne erfolgreich abnehmen? Zu diesem Thema empfehle ich dir unbedingt meinen Artikel „Intervallfasten – so nimmst du erfolgreich ab“Hier werden dir alle Einzelheiten über das erfolgreiche Fasten erklärt. (Einfach auf diesen Text klicken) 

 

Geschenk für alle Besucher von Pinterest!

Exklusiv für unsere Leser von Pinterest verschenken wir das Buch “Die Fettverbrenner Formel**“.

Du hast richtig gehört.

Normalerweise kostet es 29,99€, aber durch uns hast du die Möglichkeit, es für 0€ abzustauben. Klicke einfach auf den Button und lasse es dir kostenlos zusenden: